Mit Werten führen – wie geht das?

Starke Unternehmen haben starke Werte. Um welche Werte es sich dabei handelt ist zweitrangig, denn viele Wege führen zu einer erfolgreichen Wertekultur.

Damit mit Werten positive Effekte erreicht werden, ist es wichtig, dass das Wertesystem eng mit der Unternehmensstrategie verbunden ist und genau hier liegt die Herausforderung. Anstatt nach den einzig Erfolg versprechenden Werten mit hundertprozentiger Erfolgsgarantie zu suchen, sollten sich Unternehmer lieber Gedanken darüber machen, welche Überzeugungen und Ideale zu Ihnen passen. Diese Werte müssen durch Vorleben, Kommunikation und durch Auseinandersetzung von der Führungskraft an die Mitarbeiter vermittelt werden. Wichtig ist, dass die neuen Werte bereits ähnlich vorhanden sind und die Führungskraft für diese Werte steht und diese verkörpert.
Relevant für die Entwicklung eines erfolgreichen Wertesystems im Unternehmen ist, dass die Mitarbeiter sich selbst mit diesen identifizieren. Umso höher ist die Loyalität zum Arbeitgeber. Unternehmen, in denen es eine hohe Übereinstimmung zwischen persönlichen Werten und der der Organisation gibt, sind in der Lage, den Ressourceneinsatz besser zu steuern. Sie können besser intern und extern kommunizieren und zeigen eine deutlich größere Kooperations- und Anpassungsfähigkeit.
Unternehmen mit strengen Wertekulturen zeigen zudem ein höheres Umsatz- sowie Jobwachstum, höhere Gewinne und in der Regel auch schneller steigende Aktienkurse.
Dies sind alles gute Gründe, weswegen sich ein Unternehmen über das eigene Wertesystem Gedanken machen sollte.

Aber wie funktioniert die Einführung eines solchen Wertesystems?

Hier eine kurze Checkliste zum Vorgehen:

1. Analyse der IST-Wertestruktur
2. Definition der SOLL-Wertekultur und Abstimmung der Wertestruktur
3. Diskussion des neuen Wertesystems mit allen Mitarbeitern
4. Wahl/ Ernennung von Wertebeobachtern
5. Unternehmensweite Befragungen
6. Erfolge züchten nach dem „Schrebergarten-Prinzip“ (siehe Artikel „So geht Change Management richtig!“).
7. Die „OSCAR“-Verleihung.
8. Ermittlung ertragskritischer Werte
9. Bilanz ziehen und feiern

Ist das Wertesystem verinnerlicht, können sich die Menschen mit der Firma besser identifizieren und das Gefühl von Identität und Stolz wird sich positiv auf das gesamte Verhalten am Arbeitsplatz auswirken.

Möchten Sie wissen, wie „wertvoll“ ihr Arbeitsbereich ist?
Dann finden Sie hier einen Kurzfragebogen zur Selbsteinschätzung:
https://www.wildenmann.com/fileadmin/user_upload/Veroeffentlichungen_pdf/Selbsttest_MitWertenFuehren.pdf
Zum ausführlichen Artikel: https://www.wildenmann.com/de/meta/veroeffentlichungen.html
Sie haben Fragen? Dann schreiben Sie uns: info@wildenmann.com
Bernd Wildenmann

Letzte Artikel von Bernd Wildenmann (Alle anzeigen)

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.